Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

2974 Dreier- Stephen Curry makes History!

Stephen Curry makes History!

2974 Dreier- Stephen Curry makes History!

Nicht nur führt Steph Curry seine Warriors auf Platz 1 der Western Conference, auch schrieb er in der vergangenen Nacht Geschichte. Der Point Guard der Golden State Warriors traf gegen die New York Knicks seinen 2974. Dreipunktewurf, womit er Ray Allen in der All-Time 3 Point List überholte. Curry ist der Greatest Shooter of All-Time, da sind wir uns alle einig, doch jetzt ist er auch das offiziell. In unserem heutigen Beitrag möchten wir diesen historischen Abend noch einmal Revue passieren lassen. Die Emotionen von Curry, die Umarmung mit Ray Allen, das Abklatschen mit Stephs engsten Vertrauten, all das ist heute mit dabei. Viel Spaß euch beim Lesen:)

The Greatest Shooter of All-Time!

Als Stephen Curry im Jahr 2009 von den Golden State Warriors gedraftet wurde, erwartete niemand, dass er eine erfolgreiche NBA Karriere hinlegen würde. Und in den ersten Jahren sah es auch nicht so aus, als würde Curry zu einem Superstar heranreifen. Das tat er allerdings im Jahr 2015, als er seinen ersten Regular Season MVP gewann. Über die Jahre kamen weitere zahlreiche Erfolge hinzu. In der Saison 2015/16 sicherte sich Steph seinen zweiten MVP in Folge. Doch das war kein gewöhnlicher Erfolg, denn alle Medienvertreter entschieden einstimmig, dass Curry zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt wird. Zu seinen weiteren Erfolgen gehören mehrere Dreierrekorde, All-Star Auszeichnungen und drei Championships. Steph ist der unangefochtene Franchise Player der Golden State Warriors, doch nicht nur das, denn er ist auch mit großem Abstand der beste Dreierschütze aller Zeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Er ist auf alle Fälle mitverantwortlich, dass sich das Spiel über die Jahre hinweg veränderte. In den vergangenen Jahren wurden mehr Dreier geworfen, denn je. In der Saison 2014/15 nahmen NBA Team durchschnittlich 24,1 Dreier pro Spiel, in der Saison 2020/21 waren es dann schon 34,1 Dreierversuche. An dieser Revolution des Spiels hatte Curry einen enormen Anteil. Steph war der erste, der diese langen und verrückten Dreier genommen hat. Bei jedem anderen Spieler ein schlechter Wurf, für Curry waren diese Würfe vollkommen normal. Das Skillset des Point Guards scheint grenzenlos zu sein. Er kann aus dem Catch&Shoot agieren, sowie seinen eigenen Abschluss kreieren. Beides geschieht in absoluter Perfektion. Keiner kann ihm auch nur annährend das Wasser reichen, wenn es um den Dreipunktewurf geht. Obwohl Curry Dreier nimmt, die nicht von dieser Welt sind, trifft er in seiner Karriere durchschnittlich 43,1% seiner Distanzwürfe. Besser als Allen, besser als Miller und besser als Thompson. Curry ist nicht von diesem Planeten.

Die erste All-Time Curry Performance

Im Jahr 2013 kannte noch niemand Steph Curry. Zumindest für den Casual Zuschauer war Curry ein absoluter Nobody. Am 27. Februar 2013 änderte sich das aber, denn an diesem Tag trafen die Golden State Warriors auf die New York Knicks im Madison Square Garden. Alle erwarteten sich ein NBA Spiel ohne große Aufregung, doch die Zuschauer bekamen für ihr Geld einiges geboten. Denn der kleine Chefkoch vom Davidson College legte ein sensationelles Spiel hin und schoss den Knicks ein Dreier nach dem anderen um die Ohren. Insgesamt legte Steph Curry fantastische 54 Punkte, 6 Rebounds und 7 Assists, bei 18/28 aus dem Feld und 11/13 von der Dreierlinie auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11/13 Dreier- wann hat man zuvor schon mal so etwas verrücktes gesehen. Curry wirkte in diesem Spiel wie entfesselt, als wolle er der gesamten Welt beweisen wollen, dass in ihm ein künftiger Superstar steckt. Das sollte sich später bewahrheiten, doch an diesem Abend würde diese Performance, im Madison Square Garden, für Curry ausreichen. Die Dreier, die er in diesem Spiel traf war unfassbar. Aus dem Lauf, teilweise zwei Meter hinter der Dreierlinie und dazu mit einer unglaublichen Performance. Der schnelle Release von Curry, gepaart mit der Gefahr von überall abdrücken zu können, machten ihn an diesem Abend unaufhaltsam. Curry performte im MSG auf ganz großer Bühne. Der Greatest Shooter of All-Time zeigte, an diesem Abend, was in ihm steckt. Zwar verloren die Warriors mit 105-109, doch das war nicht sonderlich wichtig. Viel mehr bekam man die Erkenntnis, dass mit diesem Stephen Curry in den kommenden Jahren zu rechnen sein wird.

Curry bricht den Rekord im Madison Square Garden

Alles war angerichtet. Steph Curry stand kurz davor, den Rekord für die meisten Dreier in NBA History zu brechen. Hall of Famer und Scharfschütze Ray Allen verwandelte in seiner gesamten Karriere 2973 Dreipunktewürfe. Curry stand vor dem Spiel gegen die Knicks bei insgesamt 2972 Distanzwürfen. Ihm würden also nur noch zwei weitere Dreier fehlen, um den All-Time Record von Allen zu brechen. Steph wirkte in den Spielen zuvor sichtlich nervös. Gegen die Blazers, Sixers und die Pacers legte Curry schwache Wurfquoten auf. Kein Wunder, denn die Nervosität sah man ihm in den vorigen Spielen deutlich an. Im Garden hatte der Chef aber sehr gute Erfahrungen. Er scheint dieses Gebäude zu mögen, denn schon die oder andere Spitzenleistung legte Curry im MSG auf. Von daher war der MSG der perfekte Ort, um den Dreierrekord zu brechen. Steph schafft es auch relativ schnell, denn gleich nach dreieinhalb Minuten versenkte Curry seinen zweiten Dreier und der Madison Square Garden honorierte diese Leistung mit gebührenden Applaus. Die Knicks gebührten ihm großen Respekt, in dem sie eine Auszeit herbeiführten und Curry sich von der Crowd abfeiern lassen durfte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle, die erhebich für Currys Erfolg verantwortlich sind, u.a Reggie Miller, der Stephs Kindheitsidol war, Ray Allen, sein Vater Dell Curry, seine Mutter Sonya Curry, sowie sein Coach am Davidson College Bob McKillop waren im Garden. Alle waren gekommen, um bei Currys historischer Nacht dabei zu sein. Es zollten ihm alle den Respekt, den er sich verdient hat. Er war sichtlich gerührt. Nachdem er sich bei allen bedankt hat, setzte er sich für ein paar Minuten auf die Bank und kämpfte mit den Tränen. Er konnte es wohl selber noch nicht fassen, dass er es endlich geschafft hatte. Eine große Last ist von seinen Schultern gefallen, das hat man ihm deutlich angesehen. Der Rekord ist gebrochen und der Chefkoch kann nun endlich wieder befreit aufspielen und hoffentlich besser treffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie viele werden es wohl noch sein?

Steph Curry steht im Moment bei 2977 Dreipunktewürfen. Er ist gesund, der Greatest Shooter of All-Time und hat noch viele Jahre vor sich, denn der Warriors Guard ist gerade einmal 33 Jahre alt. Zwei bis drei gute Jahre hat Curry bestimmt noch im Tank. Zwar wollen wir jetzt nicht zu einem Mathematik Blog werden, doch das Curry an die 4000 Dreier kratzen wird, ist wohl ziemlich wahrscheinlich. Außer Steph zieht sich eine gravierende Verletzung zu, die ihn für längere Zeit außer Gefecht setzen würde. Doch das wollen wir natürlich nicht hoffen. Wie viele Dreier Curry letztendlich, bis zum Ende seiner Karriere, durch die Reuse schicken wird, weiß man jetzt noch nicht, doch was feststeht, ist das er mit großem Abstand die Dreierliste anführen wird. Und ob irgendein Spieler jemals an das Shooting von Steph Curry herankommen wird, ist äußerst fraglich. Denn die Superlativen gehen bei ihm langsam aus.

Milwaukee Bucks- The best in the east?

Lust auf mehr NBA Content? Folge uns auf Twitter und Instagram!

Ähnliche Artikel