Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Diese Atlanta Hawks werden gefährlich!

Diese Atlanta Hawks werden gefährlich

Diese Atlanta Hawks werden gefährlich!

Trotz ihres schlechten Saisonstarts sind die Atlanta Hawks sehr gut aufgestellt. Das bewiesen sie in der letzten Saison, denn die Hawks schafften es bis in die Eastern Conference. Eine Menge junger und talentierter Spieler, gepaart mit einem guten Headcoach in Nate McMillan. Diese Hawks sind nicht zu unterschätzen. Viellicht sogar ein Championship Contender in den nächsten Jahren? Mit dieser Thematik werden wir uns in unserem heutigen Beitrag auseinandersetzen. Viel Spaß euch beim Lesen:)

Atlanta im Rebuild

Die Hawks waren vor ihrem Einzug in die Eastern Conference Finals ein Trümmerhaufen. Nach der Saison 2016/17, wo sie das letzte mal in die Playoffs gekommen sind, waren sie einer Playoff Abstinenz von 3 Jahren ausgesetzt. Die Franchise musste sich in allen Bereichen neu aufstellen. Dennis Schröder als go to guy war nicht mehr gut genug. Wichtige Pieces der Hawks, wie Al Horford, Paul Millsap oder Kyle Korver, liefen nicht mehr für die Franchise aus Georgia auf. Wenn dein zweitbester Spieler Kent Bazemore heißt, hast du prinzipiell ein Problem. Die Hawks standen vor einem kompletten Rebuild. Im 2018er NBA Draft sicherten sich die Hawks Luka Doncic, der an 3. Stelle gepickt wurde, den man dann aber im Verlauf des Drafts gegen Trae Young eingetauscht hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ice Trae war also der neue Heilbringer Atlantas. Der 1,85 Meter große Point Guard sollte die Hawks wieder ins gelobte Land führen und sie wieder in die Playoffs bringen. John Collins, der ein Jahr zuvor zu den Atlanta Hawks kam, sollte als Big Man mit hohem Entwicklungspotenzial, als zweite Scoring Option dienen. In den ersten Jahren war deutlich zu sehen, dass sich die Hawks im Rebuild befanden. In der Saison 2018/19 gelangen den Hawks lediglich 29 Siege, was den 12. Platz im Osten mit sich zog. Ein Jahr später sah die Regular Season der Hawks keinesfalls besser aus. Zwar entwickelten sich Young und Collins nach den gewünschten Anforderungen, doch am Teamrecord der Hawks änderte dies nichts. Atlanta beendet die Saison mit einem Record von 20-47 und dem 14. Platz im Osten bedeutete. Somit scheiterten sie erneut in der Regular Season, was vielen Fans nicht gefiel. Die Playoffs wurden verpasst und man fragte sich, zu welchem Zeitpunkt sich der Rebuild auszahlen würde. Fakt war: Die Hawks sind ein extrem junges und talentiertes Basketballteam mit hohem Upside. Der Erfolg würde sich irgendwann hoffentlich auszahlen. Gleich in der nächsten Saison sollte dies der Fall sein.

Here we go Atlanta

Die Saison 2020/21 sollte die beste Spielzeit der Hawks in den vergangenen Jahren darstellen. Schon vor der Saison galten die Hawks als Sleeper Kandidat, doch das sie irgendetwas mit dem Titel zu tun haben werden, schien den meisten Fans und Experten ziemlich unwahrscheinlich zu sein. Die Hawks waren mit großer Qualität gespickt. Sie zählten zu den Teams, die aufgrund ihrer jungen Pieces eine gute Chance auf die Postseason hatten. Mit Trae Young als Franchise Player, John Collins als zukünftiger Star Big Men und vielen guten Rollenspielern, die ihre Rolle solide ausführen, sollte das Ziel der Playoffs realisiert werden. Vor allem die vielen Shooter der Hawks waren in dieser Saison ihre größte Waffe. Gleich 5 Spieler trafen besser als 40% von der Dreierlinie. Die Shooter waren wesentlich am Hawks Erfolg beteiligt. Zwar sanken die Statistiken von Trae Young (von 29,7 auf 25,3 PPG) und John Collins (von 21,6 auf 17,6 PPG) etwas, doch das auch lag auch daran, dass die Rollenspieler eine wesentliche bessere Figur abgaben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit einem Record von 41-31 ging das Team von Nate McMillan an 4. Position in die 2021er Postseason. Zwar gehörten die Hawks nicht zu den Top Contendern, doch zu unterschätzen waren sie auch nicht. Wir wissen alle was die Miami Heat, als Überraschungsteam, in der Bubble angerichtet haben. Sie gingen in die Finals und unterlagen lediglich den Los Angeles Lakers in den Finals. Doch können die Hawks genau das selbe schaffen? Ihnen gelang auf alle Fälle eine große Überraschung, denn sie standen die ersten beiden Playoff Runden durch und gingen in die Eastern Conference Finals. Dort unterlagen sie zwar den Milwaukee Bucks, doch das entscheidende war, dass die Hawks ihr gesamtes Potenzial offenbart haben. Mit diesem Team wird in den nächsten Jahren zu rechnen sein. Nach jahrelanger Playoff Abstinenz sind die Hawks wieder auf der großen NBA Bühne zurück. Das hat viele Gründe, die wir euch im späteren Verlauf des Beitrags noch näher bringen werden. 

Damn diese Hawks sind Tuff

Wo geht es hin mit den Hawks? Was ist die Endstation und schafft es Trae Young sein Team zur Championship zu führen? Das alles sind Fragen, die in den nächsten Jahren beantwortet werden müssen. Doch eines ist sicher und zwar das die Atlanta Hawks in den kommenden Jahren die Liga ordentlich durchmischen werden. Trae Young ist seit ein paar Jahren ein gestandener All-Star. Er ist der Franchise Player dieses Hawks Teams und mittlerweile zum NBA Superstar ausgestiegen. Er ist auf alle Fälle in der Lage sein Team bis tief in die Playoffs zu führen, das hat er in der vergangenen Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um den 23 jährigen besitzen die Hawks eine Menge Spieler, die ihnen enorm weiterhelfen. John Collins als zweite Scoring Option ist aufjedenfall zu nennen. JC ist ein Spieler der enorme Qualitäten mitbringt. Er ist in der Lage aus dem Pick&Pop heraus den Dreier zu treffen. Ebenfalls ist sein herausragendes Midrange und Finishing Game herauszuheben, woran man sehen kann, dass der Big Men äußerst vielseitig einsatzbar ist. Um diese beiden Anker befinden sich Spieler wie Bogdan Bogdanovic, Clint Capela, Kevin Huerter, Cameron Reddish, De`Andre Hunter oder Danilo Gallinari. All diese Jungs sind fähig in einem gut laufenden Team wichtige Rollen auszufüllen. Wenn man dann noch einen Headcoach wie Nate McMillan in den eigenen Reihen hat, dann können wir von einem richtig guten NBA Team sprechen. Dieser jugendliche Spirit, gepaart mit dem Willen den größtmöglichen Erfolg herauszuholen, macht die Atlanta Hawks zu einem ernst zunehmenden Contender im Osten. Zwar sind die Hawks in der bisherigen Spielzeit noch nicht richtig angekommen (5-9), doch sie werden sich sicherlich noch fangen und einen Top seed im Osten einnehmen.

Keine Sorge Hawks Fans

Wie ihr sicherlich alle wisst, sind die Atlanta Hawks schwach in die neue NBA Saison gestartet. Mit einer Bilanz von 5-9 belegen die Hawks im Moment den 13. Platz in der Eastern Conference. Es läuft zwar gerade noch nicht, doch dabei muss man erwähnen, dass sie bisher auch einen relativ schweren Spielplan hatten. Die Hawks trafen bisher schon auf die Denver Nuggets, Utah Jazz, Golden State Warriors, Phoenix Suns und die Brooklyn Nets, die allesamt zu den besten Teams der gesamten Liga gehören. Diese zu schlagen wäre natürlich ein Statement von den Hawks gewesen, doch einen wahnsinnig guten Record gegen diese Top Teams herauszuholen, ist keinesfalls eine Pflicht. In dieser Nacht setzten die Hawks ein Zeichen und gewannen deutlich gegen den Defending Champion aus Milwaukee.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die nächsten 5 Spiele der Hawks sind gegen die Magic, Celtics, Hornets, Thunder und Spurs. All diese Gegner sind auf alle Fälle schlagbar, was aber auch bedeutet, dass sie in dieser Saisonphase on point sein müssen. Unser Fazit: Die Atlanta Hawks gehören zu den talentiertesten Teams der NBA. Sie haben in der vergangenen Saison bewiesen, dass sie in der Lage sind, um die Championship mitzuspielen, doch dafür braucht es auch eine gewisse Konstanz und Disziplin. Lasst uns alle gespannt sein, wo die Reise der Hawks hingeht.

Warriors auf Platz 1

Lust auf mehr NBA Content? Folge uns auf Twitter und Instagram!

Ähnliche Artikel

The Vibes Magazine NBA Podcast

neue Folge jeden Freitag