Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Milwaukee Bucks- The best in the east?

Milwaukee Bucks- The Best in the East?

Milwaukee Bucks- The best in the east?

Die Milwaukee Bucks gehören zu den besten Teams, ohne Zweifel, doch sind sie auch das beste Team im Osten? Giannis Antetokounmpo spielt mal wieder MVP würdige Saison und die Verletzten kehren langsam auch zurück. Ein gesundes Bucks Team ist nicht zu unterschätzen. Es erwarten sie aber auch einige harte Konkurrenten im Osten. Ob sie bereit für einen erneuten Finals Einzug sind, damit beschäftigen wir uns heute. Viel Spaß euch beim Lesen:)

Verletzungspech zum Saisonstart!

Der Saisonstart der Milwaukee Bucks lies zu wünschen übrig. Der amtierende NBA Champion aus Wisconsin startete am 19.10 in die 2021/22er NBA Saison hinein. Im Auftaktspiel ging es gegen die Brooklyn Nets, die man mit aller Deutlichkeit (127-104) schlagen konnte. Allerdings sollten die Bucks im Anschluss in eine Krise geraten. Jrue Holiday und Brook Lopez verletzten sich jeweils im ersten Spiel, weshalb sie für mehrere Spiele aussetzen mussten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwischenzeitlich war auch noch Khris Middleton raus, der, aufgrund einer Erkältung, den Bucks ebenfalls für mehrere Spiele nicht zur Verfügung stand. Und so war es, dass die Bucks in der Zwischenzeit bei einem Record von 6-8 standen, womit sie die Playoffs, zu dem Zeitpunkt, verpasst hätten. Ist aber auch klar das man viele Niederlagen einfährt, wenn die gesamte Starting Lineup, aufgrund verschiedener Probleme, ausfällt. Die Bankspieler der Bucks machten zwar einen soliden Job, doch um die nötigen Erfolge einzufahren (nur 1 Sieg aus 6 Spielen) reichte es meist nicht. Viele stellten sich die Frage, ob die Bucks in der Lage wären, ihren Erfolg aus der Championship wiederholen zu können. Dabei realisierten viele gar nicht, dass die Bucks von extremen Verletzungspech geplagt waren. Mit der Zeit kamen die Starter Milwaukees aber wieder und der Erfolg kehrte wieder zurück.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Bucks sind back on track!

Die Spieler der Bucks kamen allmählich zurück und von diesem Zeitpunkt an begannen die Bucks eine phänomenale Siegesserie zu starten. Die Bucks gewannen acht Spiele in Folge, wodurch bei ihnen, nach 22 Spielen, ein Record von 14-8 zu Buche stand. In diesem Stretch zerstörten sie ihre Gegner regelrecht. Zwar waren auch einige knappe Erfolge mit dabei (96:89 gegen OKC, 109:102 gegen die Lakers oder 127:125 gegen die Hornets), doch die meisten Siege Milwaukees waren sehr deutlich. Vor allem deren Offense kam in diesen 8 Spielen so richtig in Schwung. Die Bucks scorten in 7 von 8 Spielen immer über 110 Punkte. Der Angriff wurde von Spiel zu Spiel immer besser. Das Ballmovement verbesserte sich schlagartig, die Shooter wurden besser frei gespielt und die Big 3 der Bucks zeigten ihre gewohnt starke Leistungen. Sie konnten sich in ihrem Roster noch verstärken. Vor ein paar Wochen sicherten sich die Bucks die Rechte von Center DeMarcus Cousins. Boogie stand bei einigen Teams auf dem Zettel, doch die Bucks waren am schnellsten und sorgten mit dem Signing für mehr Tiefe im Roster.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Bucks Kader ist äußerst tief besetzt. Bobby Portis, der schon in der vergangenen Saison ein wichtiger Bestandteil des Championship Teams war, spielt eine hervorragende Saison. Mit Averages von 15,6 Punkten, 9,1 Rebounds uns 40,7% von der Dreierlinie gehört Portis zu den wichtigsten Spielern Milwaukees. Doch das gesamte Team ist hervorzuheben. Sie zeigen sich stark verbessert, das Team ist gefühlt noch einmal tiefer geworden und die beiden Co Stars, Khris Middleton (18,5 Punkte) und Jrue Holiday (15,8 Punkte), zeigen sich, nach anfänglichen Schwächen, stark verbessert. Doch die wohl größte Waffe der Bucks liegt in ihrer Breite. Gleich sechs Spieler erzielen zweistellige Punktwerte. Die Bucks stehen gerade bei einem Record von 18-10, womit sie sich auf den 2. Platz der Eastern Conference beförderten. Vor allem der Greek Freak- Giannis Antetokounmpo spielt herausragend, weshalb er vollkommen zurecht zu den Topanwärtern auf den MVP Award gehört. Auf Giannis kommen wir nun zu sprechen.

Giannis auf MVP Kurs

Giannis Antetokounmpo gehört schon seit Jahren zu den besten Basketballspielern der Welt. Er führte seine Milwaukee Bucks in der vergangenen Saison zur NBA Championship gegen die Phoenix Suns. Giannis gewann vollkommen verdient den Finals MVP Award, womit er sich in kurzer Zeit zu einen der besten Spielern aller Zeiten manövrierte. Nach einem eher durchschnittlichen Saisonstart legt Giannis seitdem sensationelle Statistiken auf. Der Greek Freak averaget bislang: 27,3 Punkte, 11,7 Rebounds und 5,9 Assists, bei 53,1% aus dem Feld und fast 30% von der Dreierlinie. Zwar gehört der Wurf immer noch nicht zu seinen Stärken, doch seine Wurf Form verbesserte sich deutlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim 27 Jährigen ist eine Entwicklung in seinem Sprungwurf zu sehen, auch wenn sich sein Improvement an den Quoten nicht erkennen lässt. Allerdings zeigt sich Giannis` Mitteldistanzwurf deutlich verbessert. Man bekommt das Gefühl, dass sein Touch weicher geworden ist und das er insgesamt ein besseres Gefühl für seinen Wurf bekommt. Auch ist seine Freiwurfroutine deutlich kürzer geworden, weshalb das Zählen der Fans endlich ein Ende hat:) Antetokounmpo spielt ebenfalls fantastische Defense, vor allem als Help Defender macht er einen herausragenden Job. Giannis war einer der Gründe dafür, dass es bei den Bucks wieder lief. Er ist und bleibt hungrig auf weitere Erfolge, das sieht man ihm auch in dieser Saison an. Der Mann hat schon alles in seiner Karriere gewonnen, dennoch ist er fest entschlossen nach weiteren Titeln zu jagen. Nachdem Giannis zu Beginn der Saison aus allen MVP Diskussionen herausgehalten wurde, manövriert sich der Grieche fast an die Spitze. Er spielt, wie in jedem Jahr, auf MVP Niveau. Wenn der Record und die Stats stimmen, dann wäre es durchaus möglich, dass Giannis seinen dritten MVP in seiner Karriere gewinnt.

The best in the east?

Die Frage die sich jetzt stellt, ist wie die Bucks einzuordnen sind. Sie sind der amtierende Champion und gehören deshalb selbstverständlich automatisch zu den Favoriten. Doch sind sie tatsächlich auch der Topfavorit, um den Osten zu gewinnen? Zu den stärksten in der Eastern Conference gehören die Brooklyn Nets, Milwaukee Bucks, Miami Heat und Chicago Bulls. Die Bulls können wir wahrscheinlich etwas außen vor lassen, da sie mit Sicherheit noch 1-2 Jahren brauchen werden, um zur absoluten Elite im Osten zu gehören. Auch die Miami Heat werden wahrscheinlich qualitativ nicht gut genug sein, um den Bucks etwas entgegenzusetzen. Wir vermuten, dass es ein intensives Battle zwischen den Brooklyn Nets und den Milwaukee Bucks geben wird. Die Nets sind mit Kevin Durant, James Harden und guten Rollenspielern natürlich gut aufgestellt. Kyrie Irving fehlt, aufgrund seiner Impfverweigerung, jetzt schon längere Zeit. Wenn beide Teams in Bestbesetzung antreten würden, dann wäre das Matchup aus unserer Sicht vollkommen ausgeglichen. Zwar wären die Nets in der Spitze wahrscheinlich ein bisschen besser aufgestellt, doch die Bucks weisen dafür ein tieferes Roster auf. Auch wissen die Bucks, wie es sich anfühlt gegen die Nets zu gewinnen, weshalb sie rein psychologisch im Vorteil liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von daher würden wir die Bucks auch leicht im Vorteil sehen. Zwar gibt es viele optimistische Stimmen, dass er in naher Zeit wieder zurück kommen will, doch wann das sein wird, steht noch nicht fest. Und ein James Harden, der lediglich bei 70% steht, wird nicht ausreichen, um die Bucks in große Bredouille zu bringen. Doch wenn die Nets mit dem bestmöglichsten Roster antreten, dann kann man davon ausgehen, dass es erneut in eine sieben Spiele Serie gehen würde. Im Moment aber sind die Milwaukee Bucks das beste Team im Osten!

NBA Saison 2021/22- Unsere bisherigen Top 5 MVP Kandidaten

Lust auf mehr NBA Content? Folge uns auf Twitter und Instagram!

Ähnliche Artikel