Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

NBA Eastern Conference Play-in Teams

NBA Eastern Conference Play-in Teams

NBA Eastern Conference Play-in Teams

Die NBA Regular Season neigt sich langsam dem Ende zu. Viele Teams kämpfen immer noch um den Einzug in die Playoffs. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem, seit letzter Saison, neu eingeführten Play-in Tournament. In unserem heutigen Beitrag sprechen wir über die Play-in Teams aus der Eastern Conference. Wir werden dabei die Plätze 7-10 ranken und ebenfalls auf den tragischen 11. Platz schauen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen:)

P.s am Donnerstag wird es den selben Artikel, nur mit den Teams aus der Western Conference, geben.

07th seed: Brooklyn Nets

Zu Beginn der Saison hatten die Nets große Erwartungen an die 2021er/22er NBA Saison. Mit ihrer Big 3 setzten sich die Nets das Ziel, um die Championship Trophy mitzuspielen. Doch schon früh lief es bei den Nets nicht nach Plan. Vor allem der Ungeimpften Status von Kyrie Irving macht den Ney Yorkern zu schaffen. Uncle Drew darf, aufgrund seiner Impfverweigerung, nämlich nur an Auswärtsspielen teilnehmen. Auch James Harden fehlte immer mal wieder verletzt. Die einzige Konstante im Team war Kevin Durant, doch auch er zog sich eine Verletzung (im linken Knie) zu und musste somit für mehrere Wochen aussetzen. Hinzu kam, dass „The Beard“ mit der Situation in Brooklyn nicht mehr zufrieden war. Er forderte einen Trade und dieser kam letztendlich auch zu Stande. Harden und Millsap wurden zu den Philadelphia 76ers verfrachtet, wofür die Nets, im Gegensatz, Ben Simmons, Seth Curry, Andre Drummond und einen 1st Round Pick erhielten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vielen Unruhen haben dafür gesorgt, dass die Nets sich gerade einmal auf den 8th seed, mit einer Bilanz von 32-33, im Osten befinden. Nun sind die Nets daran bemüht, sich in eine bessere Ausgangsposition zu bringen. Wenn Ben Simmons wieder auf dem Parkett steht, KD bei 100% ist und das neue Nets Team sich besser einspielt, dann sind wir davon überzeugt, dass die Brooklyn Nets sich noch auf den 7th seed befördern. Zwar sind die Raptors mit 2,5 Spielen Vorsprung vor den Nets, allerdings ist den Nets noch ein Run zuzutrauen, welche sie an den Raptors vorbeiziehen lässt.

08th seed: Toronto Raptors

Die Toronto Raptors hatten viele Fans und Experten, vor Beginn der Saison, nicht auf dem Zettel. Warum sollte man ihnen auch besondere Beachtung schenken, wenn sie eh nicht zu Contendern gehören? Ganz einfach, weil die Raptors in dieser Saison teilweise richtig geil aufzocken und es Spaß macht, ihnen zuzuschauen. Mit einer Bilanz von 34-30 stehen die Kanadier momentan auf dem 7th seed der Eastern Conference. Damit erfüllen die Raptoren definitiv die Erwartungen. Das sie sicher die Play-ins erreichen werden, steht außer Frage. Mit Spielern wie Fred VanVleet (der zum ersten mal All-Star wurde), Pascal Siakam, Scottie Barnes oder einem Precious Achiuwa sind die Raptors, für die Zukunft, gut aufgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwar gehen wir davon aus, dass die Raps noch auf den 8th seed abrutschen werden, doch trotzdem wäre das Erreichen der Playoffs auf alle Fälle möglich. Dazu braucht es aber, in diesem sehr jungen Team, noch etwas mehr Konstanz. Das entscheidende ist jetzt, die restlichen 19 Spiele konstant, auf hohem Level, weiterzuspielen und möglichst viele Siege einzufahren. Das Erreichen der Playoffs wäre für die Raptors ein großer Erfolg. Die Raptors sind extrem schwer einschätzen, da wirklich alles möglich ist. Von einer 10 Game Winning Streak bis zu einer 10 Game Losing Streak ist alles möglich.

09th seed: Atlanta Hawks

Die Hawks gehörten, vor Beginn der Saison, zu den großen Titelfavoriten. Denn nachdem sie in der vergangenen Saison in die Eastern Conference eingezogen sind, erwartete man sich in Georgia natürlich den nächsten Schritt. Und das ist der Finals Einzug! Doch es kam alles anders, denn die Hawks zählen bislang zu den größten Enttäuschungen in dieser Spielzeit. Zwar fingen sich die Hawks in den letzten 20 Spielen (13 Siege, 7 Niederlagen) etwas, doch insgesamt muss man feststellen, dass die Hawks unter ihren Erwartungen geblieben sind. Man muss aber auch fair sein und mit dazu erwähnen, dass die Corona Pandemie die Hawks mit am schwersten getroffen hat. Zwischenzeitlich fehlten bis zu 13 Spieler, womit ein normaler Spielbetrieb eigentlich kaum mehr möglich war. Trotz der vielen Probleme Atlantas sind wir der Meinung, dass die Hawks sich noch von Platz 10 auf Platz 9 verbessern werden. Das hat vor allem etwas mit ihrer individuellen Qualität zu tun, die sie uns, in den letzten 19 Spielen, hoffentlich noch zeigen werden, um möglicherweise nochmal einen kleinen Run zu starten. Insgesamt 7 Spieler legen, bei den Hawks, zweistellige Punktwerte auf. Das spricht für ihre enorme Qualität im Roster, welche sie nur abrufen müssen. Vor allem Trae Young muss vorangehen und seine Hawks ins gelobte Land führen. Bislang legt der Point Guard starke 28 Punkte, 3,8 Rebounds und 9,3 Assists, bei 45,7% aus dem Feld und 38,2% von der Dreierlinie, auf. Ice Trae gehört nicht umsonst zu den besten young talents der gesamten NBA.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10th seed: Charlotte Hornets

Eines steht schon mal fest und zwar das die Charlotte Hornets zu den spektakulärsten Teams der Liga gehören. Nicht umsonst lieben wir alle den Hornets Kommentator, wenn Ball einen sicken Alley-Oop auf Bridges spielt und er ihn rein dunkt, als ginge es um sein Leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Hornets besitzen jede Menge junges Talent, welches sich in den kommenden Jahren noch weiterentwickeln wird. Doch auch genau weil die Hornets noch so jung sind, fehlt es ihnen manchmal noch an Konstanz und Souveränität. Es kommt nicht selten vor, dass sie in der einen Nacht den Gegner mit 30+ Punkten wegklatschen, doch die Nacht darauf mit -20 Punkten verlieren. Das Talent, um besser, als der 9th seed (32-33), zu sein, haben sie auf alle Fälle, doch noch können sie es nicht konstant abrufen. Kommen wir aber zur Feel Good Story in dieser Saison und zwar wurde LaMelo Ball in diesem Jahr zum ersten mal NBA All-Star. Melo wird in den nächsten Jahren zu den Gesichtern der NBA zählen und legt jetzt schon starke 19,7 Punkte, 6,9 Rebounds und 7,3 Assists, bei 41,8% aus dem Feld und 37% von der Dreierlinie, auf. Die Hornets werden sicher ins Play-in kommen, doch dabei werden sie unserer Meinung nach noch einen Platz abgeben müssen;)

Runner Up: Washington Wizards

Die Wizards Fans unter euch werden jetzt bestimmt traurig darüber sein, dass die Hauptstädter es, in diesem Jahr, nicht in die Playoffs schaffen werden. Das ist wirklich bitter, weil die Saison Washingtons sehr gut begonnen hatte. Aus den ersten 13 Spielen konnten die Wizards starke 10 Spiele für sich entscheiden. Zwischenzeitlich standen die Wizards auf dem 1st seed im Osten. Von der anfänglichen Stärke der Wizards ist rein gar nichts mehr zu sehen. Im Moment stehen die Wizards, mit einer Bilanz von 29-34, auf dem 11th seed der Eastern Conference. Ein wirklicher derber Absturz, den die Wizards Fans durchmachen mussten. Dazu kommt, dass Franchise Player Bradley Beal bis zum Ende der Saison, aufgrund einer Verletzung am Handgelenk, ausfallen wird. Von daher sind die Wizards nicht gerade darauf aus, unbedingt in die Postseason einzuziehen. Sie werden knapp die Playoffs verpassen und im weiteren Saisonverlauf keine Rolle spielen. Trotzdem möchten wir erwähnen, dass bspw. ein Kyle Kuzma eine hervorragende Saison spielt und sich vom Buh Mann in LA, zu einem Leistungsträger in Washington entwickelt hat. Der Forward legt in dieser Saison überzeugende 17,1 Punkte, 8,8 Rebounds und 3,3 Assists, bei 45,6% aus dem Feld, auf. Einen ganz netten Dunk gegen Embiid hatte Kuz auch zu verzeichnen;)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir hoffen, euch hat dieser Artikel gefallen:) Uns ist natürlich klar, dass Teams, wie die Cavs, auch noch um den Einzug in die Playoffs kämpfen müssen. Wir haben uns einfach auf 5 Teams festgelegt, die am wahrscheinlichsten etwas mit dem Play-in zu tun haben werden. Das nur so am Rande;) Wir freuen uns, wenn ihr beim nächsten mal wieder am Start seid.

Welche Vibes hat das All-Star Weekend noch?

Lust auf mehr NBA Content? Folge uns auf Twitter und Instagram!

Ähnliche Artikel